Über uns

20181117_151546 quer

“Wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Pause” und “Wer nicht hören will, muss fühlen”?  – Nö! Bei uns zu Hause nicht. Statt zu schimpfen und zu bestrafen wollen wir lieber liebhaben. Und zwar unsere beiden Herzmenschen: Den Großen (der uns 2015 zu Eltern gemacht hat) und die Püppi (die uns 2018 komplettiert hat).

Was nicht bedeutet, dass es bei uns nicht auch mal scheppert. Auch hier knallen Sicherungen durch und Türen zu. Ich höre mich “Wenn-dann”-Sätze sagen und sehe meinen Mann Spielzeuge einkassieren. Und trotzdem ist uns klar: Es geht auch anders.

Wir, das sind Jasmin und Moritz – zusammen seit 2010, verheiratet seit 2013. Beide Journalisten, jahrelang fest angestellt als Rundfunk-Redakteure. Und Beide haben entschieden: Wir machen lieber was mit Kindern. Er beendet neben dem Job sein Lehramtsstudium. Ich bin Tagesmutter.

Wir erziehen bedürfnisorientiert. Für uns bedeutet das, dass wir mit unseren Kindern auf Augenhöhe gehen. Wir versuchen, uns in sie hineinzuversetzen und darauf zu achten, was in ihrer kleinen Welt gerade wichtig ist. So wichtig, dass es keine Kompromisse zulässt. Das bedeutet, dass wir manchmal über unseren Schatten springen und uns von festen Bildern in unserem Kopf lösen müssen.

Umgekehrt bedeutet es aber, dass unsere Kinder auch unsere Grenzen kennen lernen und akzeptieren müssen. Denn bedürfnisorientierte Erziehung meint, eine Anerkennung und Berücksichtigung der Bedürfnisse aller Familienmitglieder.

Wir schlafen und kuscheln in unserem 2,80m-breiten Familienbett und begleiten unsere Kinder darin jeden Abend in den Schlaf. Wir genießen die Nähe, die dadurch entsteht und freuen uns, dass wir den Beiden so die Geborgenheit geben können, die sie in der dunklen Nacht bauchen. Manchmal verfluchen wir allerdings auch die kleinen Füße, die wir ins Gesicht bekommen und die Kopfnüsse, die wir unfreiwillig kassieren.

Aber das ist unser Weg. Solange er uns allen guttut, gehen wir ihn weiter und freuen uns, wenn Ihr ihn mit uns geht. Wer zwischendurch Abkürzungen nehmen oder Umwege machen möchte, soll das gerne tun. Hier darf sich jeder das herausziehen, was zu ihm persönlich passt. Wichtig ist nur:

Habt Euch lieb!

Eure Jasmin